Hallöchen!!!

Hier habe ich noch mehr Witze für Euch!!!

Da sie in ihren Original auf Englisch sind, habe ich sie für Euch ins Deutsche übersetzt (übrigens, eine sehr gute Übung, kann nur weiterempfehlen!). Die Übersetzung ist noch nicht abgeschloßen, ich werde daran noch arbeiten, sobald ich etwas mehr Zeit habe. Aber das ist nicht alles... Ich habe noch viel mehr Witze auf Lager...

Diese Seite wird laufend ergänzt, guckt bald wieder herein!

Bis dann und  VIEL SPAß !!!

              Misha.
 
 
 
How many rabbis does it take to change a light bulb?

Has not yet been determined. They are still searching for a Talmudic reference to light bulb.

Wieviele Rabbiner werden benötigt um eine Glühbirne zu wechseln?

Es ist noch nicht genau bestimmt. Sie suchen immer noch einen talmudischen Verweis auf die Glühbirne.

The Goldbergs went to pay their respects to their good friend who had just died. They filed past the coffin.
"How good he looks," remarked Mrs. Goldberg, "how relaxed, how tanned, how healthy!"
"And why not?" replied Mr. Goldberg. "He just spent three weeks in Miami."
Goldbergs kamen, um ihrem gestorbenen Freund die letzte Ehre zu erweisen.
„Wie gut er aussieht,”- bemerkte Frau Goldberg, als sie am Sarg vorbeigingen -”wie entspannt, wie gebräunt, wie gesund!”
„Und warum sollte er nicht?”- antwortete Herr Goldberg, - „Er hatte soeben drei Wochen in Miami verbracht.”
Why did the Angel of Death smite the first--born of the Egyptians, but pass over the homes of the Jews?

They were in the Non-Smoting Section!

Warum hat der Todesengel die Erstgeborene der Ägypter erschlagen, aber an den Häuser der Juden vorbeigegangen?
- Sie waren in dem Non-Smoting-Bereich! 

------> Wortspiel: Non-Smoking Sektion = Nichtraucherabteil, 
to smite (smote, smitten) = schlagen, vernichten; treffen

Things are going badly for Israel. The economy is in a tail spin, inflation is getting higher and immigrants are flooding in from all over. Problems, problems, problems, but what to do? So the Knesset holds a special session to come up with a solution.
After several hours of talk without progress one member stands up and says "Quiet everyone, I''ve got it, the solution to all our problems."
"What?"
"We'll declare war on the United States."
Every one is shouting at once. "You're nuts! That's crazy!"
"Hear me out!" says the minister. "We declare war. We lose. The United States does what she always does when she defeats a country. She rebuilds everything; our highways, airports, shipping ports, schools, hospitals, factories, and loans us money, and sends us food aid. Our problems would be over."

"Sure," says another minister, "that's if we lose. But what if we win?"

Die Situation in Israel ist ziemlich schlecht. Die Wirtschaft steht kurz vor Zusammenbruch, Inflation ist in vollem Gange und die Immigranten strömen von überall.
Probleme ohne Ende, aber was tun? Also findet im Knesset eine extra Sitzung statt, um eine Lösung zu finden.
Nach einigen Stunden Debatten ohne irgendwelchen Fortschritt steht einer auf und sagt: "Seid alle still! Ich hab's, die Lösung aller unseren Probleme!" 
"Was denn?"
"Wir erklären den USA einen Krieg."
Alle fangen an zu schreien. "Idiot! Das ist doch verrückt!" 
"Lassen Sie mich ausreden!"- sagt der Minister, - "Wir erklären den Krieg. Wir verlieren. USA macht das, was sie immer mit dem gesiegten Land macht. Sie baut alles neu auf: unsere Autobahnen, Flughäfen, Häfen, Schulen, Krankenhäuser, Fabriken, leiht uns Geld und gibt uns Lebensmittel." 

"Sicherlich," - antwortet ein anderer Minister, - "im Falle, daß wir verlieren. Aber was ist, wenn wir gewinnen?"

A Jewish man went for a walk in the woods. Suddenly, a 7-foot-tall bear appeared and approached him along the path. The man was petrified and began praying fervently for deliverance. The man noticed that the bear stopped, put on a kippah, and began praying. As the man approached the bear with an outstretched hand to greet a fellow Jew, he heard the bear conclude his prayer with: "Hamotze lechem min haaretz. Amen" Ein Jude ging durch den Wald. Plötzlich tauchte ein Bär auf und ging direkt zu ihm. Der Mann bekam eine schreckliche Angst und fing an fieberhaft für die Erlösung zu beten. Plötzlich merkte er, daß der Bär stehen blieb, eine Kippa anzog und auch zu beten anfing! Als sich der Mann mit ausgestreckten Armen dem Bär näherte, um den anderen Juden zu begrüßen, hörte er den Bär sein Gebet abschließen: "...hamozi lechem min haarez. Amen."
The first Jewish astronaut returned from a six week space shuttle mission in which he had orbited the earth every four hours.
"So, how do you feel?" the reporter asked.
"Exhausted," replied the astronaut. "Do you know how many times I had to say shachris, mincha, and maariv?"
Der erste jüdische Astronaut kehrte von einem sechswöchigen Raumfähreaufenthalt zurück, bei der er jede vier Stunden die Erde umkreiste.
"Und, wie fühlen Sie sich?"- fragten ihn Reporter.
"Erschöpft,"- antwortete der Astronaut. - "Wissen Sie, wie oft ich Schacharit, Mincha und Maariv sagen mußte?"
It was a Sabbath afternoon and Moshe stood looking out the window of the rabbi's study. "Rabbi," he said thoughtfully, "If one sees a cow drowning on the Sabbath, is it permitted to save her or should one let her drown?"
The rabbi looked up from his studies, "It is not permitted to break the Sabbath over a cow," he replied.
"That's too bad. A cow has fallen in the lake and she is going under," Moshe continued.
"Yes, it's too bad," the rabbi muttered this time without looking up from his studies.
"Her head is going under now," Moshe continued after a pause. "She's certainly lost now. I feel sorry for the beast."
"Yes," muttered the rabbi, "it's very sad. But what can one do?"
"And I feel sorry for you," Moshe said.
"Why me?" said the rabbi looking up.

"It was your cow."

Es war ein Schabbatnachmittag und Mosche stand in Rabbis Arbeitszimmer und schaute aus dem Fenster.
"Rabbi,"- sagte er nachdenklich - "Wenn man am Schabbat eine ertrinkende Kuh sieht, ist es erlaubt, sie zu retten, oder soll man sie ertrinken lassen?"
Der Rabbi schaute von seinen Bücher hoch. "Es ist nicht erlaubt, Schabbat wegen einer Kuh zu brechen" - erwiderte er.
"Das ist schade. Eine Kuh ist in den See gefallen und geht unter," - fuhr Mosche fort.
"Ja, es ist schade," - murmelte Rabbi ohne den Kopf vom Buch hochzuheben.
"Ihr Kopf geht jetzt unter," fuhr Mosche nach einer Pause fort. - "Sie ist vollkommen verloren jetzt. Das Vieh tut mir leid."
"Ja,"- murmelte Rabbi, -"es ist sehr traurig. Aber was kann man tun?"
"Und Sie tun mir auch leid," - sagte Mosche weiter.
"Warum ich?" - fragte der Rabbi aufschauend.

"Das war Ihre Kuh."

The Doctor finished his examination and informed the patient that he was in perfect health.
"But what about my headaches?" the patient moaned. 
"I'm not worried about your headaches," the doctor replied. 
"If you had my headaches I wouldn't worry about them either."
Der Doktor ist mit der Untersuchung fertig und berichtet dem Patieneten, daß er vollkommen gesund ist.
"Aber was ist mit meinen Kopfschmerzen?"- stönt der Patient. 
"Ihre Kopfschmerzen bekümmern mich nicht weiter", erwidert der Arzt.
"Wenn Sie meine Kopfschmerzen hätten, würden sie mich auch nicht weiter bekümmern!"
In the middle of a sermon the new rabbi beckoned to the shammes. 
"That man in the third row is asleep. Wake him up." 
"Let me tell you how it works," replied the shammes. "You put 'em to sleep. You wake 'em up."
Mitten im Gottesdienst gibt der neue Rabbi dem Schammes ein Zeichen.
"Dieser Mann in der dritten Reihe schläft. Wecke ihn!".
"Lassen Sie mich Ihnen erklären, wie das funktioniert," - antwortet der Schammes, - "Sie haben ihn zum Schlafen gebracht - Sie müssen ihn aufwecken."
"Harvey, will you still love me when my hair is grey?"
"I've loved you through blond, brunette, red and every other color. Why not grey?"
"Harvey, wirst du mich auch dann lieben, wenn ich graue Haare habe?"
"Ich habe dich geliebt, als du blond, braun, rot und sonst was auch immer warst. Warum sollte ich bei grau eine Ausnahme machen?"
The rabbis of Chelm decided they had a problem when half the inmates of their prison claimed they had been wrongly convicted. So they built a second prison. 
Now they have one for the guilty and one for the innocent.
Die Rabbiner von Chelm fanden, daß sie ein Problem mit der Hälfte der Gefängnisinsassen hatten, die behaupteten, sie seien ungerecht verurteilt. Also erbauten sie ein zweites Gefängnis.
Jetzt haben sie eins für die Schuldige und eins für die Unschuldige.
The teacher asked her prize student, "So Moshe, what does two plus two make?"
"Buying, or selling?" Moshe replied. 
Der Lehrer fragte seinen besten Schüler: "Also, Mosche, was macht zwei plus zwei?" 
"Beim Kauf oder Verkauf?" - fragte dieser zurück.
A man is walking through a forest pondering life. He walks...ponders...walks...and ponders. He feels so close to nature, and even close to God, so close he feels that if he spoke God would answer. So he says, "God, are you listening?" And God replies, "Yes my son, I am here." So the man stops and ponders some more. He looks towards the sky and says, "God, what is a million years to you?" God replies, "Well, my son, a second to me is like a million years to you." So the man continues to walk and ponder...walk and ponder. Then he looks to the sky and again says, "God, what is a million dollars to you?" God replies, "My son, a million dollars to you is less than a penny to me. It means almost nothing to me. It does not even have a value it is so little." So the man looks down, ponders a bit, then looks up to the sky and says, "God, can I have a million dollars?" 
And God replies,

"In a second."

Ein man geht durch den Wald spazieren und grübelt über das Leben. Er geht... grübelt... geht... und grübelt. Er fühlt sich so nah zur Natur, sogar nah zu Gott, so nah, daß wenn er spräche, Gott ihm antworten würde. Also sagt er: "Gott, hörst Du?" Und Gott antwortet: "Ja, mein Sohn, ich bin da." Also bleibt der Mann stehen und grübelt noch etwas. Er schaut hoch zum Himmel und sagt: "Gott, was sind für Dich Million Jahre?" "Naja, mein Sohn, für mich ist eine Sekunde wie für dich Million Jahre."- antwortet Gott. Also läuft der Mann noch etwas herum und grübelt noch ein bißchen... Dann schaut er zum Himmel hoch und sagt wieder: "Gott, was ist für Dich eine Million Dollar?" Antwortet Gott: "Mein Sohn, das, was für dich eine Million Dollar sind, bedeuten mir weniger als ein Penny. Sie haben nicht mal einen Wert - so wenig ist es!"
Der Mann schaut nach unten, überlegt kurz, schaut wieder hoch und sagt: "Gott, kann ich eine Million Dollar haben?"
Und Gott antwortet: 

"In einer Sekunde."

A congregant asked his rabbi, "Why is it, Rabbi, that I always find you, a man of God, talking business when I, a businessman, am always talking about spiritual matters when I'm not at work?"
"You have discovered one of the principles of human nature," the rabbi replied.
"And what principle is that?"
"People like to discuss things they know nothing about."
Ein Gemeindemitglied fragte den Rabbi: "Warum ist es so, Rabbi, daß ich Sie, einen Mensch Gottes, immer von Business reden höre, während ich, ein Businessman immer wenn ich nicht arbeite von geistigen Angelegenheiten rede?"
"Sie haben einen der wichtigsten Prinzipien menschlicher Natur entdeckt,"- antwortete der Rabbi.
"Und was für Prinzip ist es?"
"Menschen lieben es, über die Dinge diskutieren, von denen sie keine Ahnung haben."
The Chelmites built their train station three miles out of town. 
They wanted to make it closer to the trains.
Die Einwohner von Chelm haben ihre Eisenbahnstation drei Meilen von der Stadt entfernt gebaut.
Sie wollten es für die Züge näher machen.
Shlomo had never been in an automat before. He stood feeding the apple pie slot with coins until his friend Moshe tried to stop him. 
"Shlomo, you fool, stop! You have eight pies already." 
"So what do you care if I keep winning?"
Schlomo war noch nie in einem Automatenrestaurant. Er stand und fütterte den Apfelkuchenautomaten mit Münzen bis sein Freund Mosche versuchte, ihn aufzuhalten.
"Schlomo, Du Dummkopf, hör auf! Du hast schon acht Kuchenstücke!"
"Na und! Solange ich gewinne...!"
"My son," says Mrs. Levi, "is a physicist."
"My son," says Mrs. Greenberg, "is president of an insurance company."
"My son," says Mrs. Goldblatt, "is the head of a law firm and president of the bar association."
"My son,"says Mrs. Miller, "is a rabbi."

"A rabbi? What kind of career is that for a Jewish boy?"

"Mein Sohn," - sagt Frau Levi - "ist ein Arzt."
"Mein Sohn," - sagt Frau Grünberg, - "ist Präsident einer Versicherungsgesellschaft"
"Mein Sohn," sagt Frau Goldblat, - "ist Leiter einer Anwaltkanzlei und Präsident einer Barinhabervereinigung."
"Mein Sohn," - sagt Frau Miller, "ist ein Rabbi."

"Ein Rabbi?! Was für ein Beruf ist das für einen jüdischen Jungen?"

Diese Seite ist noch in Arbeit. Die restlichen Witze sind zur Zeit leider nur in Englisch zu lesen. Aber die Übersetzung kommt sehr bald!
The diner was not happy with his meal. So he called the waiter over.
"I've tasted fresher fish," said the customer.
"Not in here," returned the offended waiter.


What do you call a Torah with a seat belt?

A Safer Torah!


Two five year-olds are playing in a sandbox. One is Jewish, the other is Catholic. The Catholic boy says to the Jewish boy, "Our priest knows more than your rabbi!" To which the Jewish boy replies, "Of course he does, you tell him everything."


A Texan visiting Israel meets a farmer there. The Texan asks him what he does. "I raise a few chickens," says the Israeli. "I'm also a farmer. How much land do you have?" asks the Texan. "Fifty meters in front, but almost a hundred meters out back. What about your farm?" The Texan tells him, "On my farm, I can drive from morning until sundown and not reach the end of my property."
"That's too bad," says the Israeli. "I once had a car like that."


Four friends are sitting in a restaurant in Israel. For a long time, nobody says anything. Then, one man groans, "Oy." "Oy vey," says a second man. "Nu," says the third. At this, the fourth man gets up from his chair and says, "If you guys don't stop talking politics, I'm leaving!"


A rabbi was asked why Jews always answer a question with another question.
"Why not?" he said.


In Chelm the inhabitants go to the dentist to have wisdom teeth put in.


"I'll never understand this crazy English language," he sighs. "It says right her in the text book that a tv antenna draws waves. Just yesterday I read that a clothesline waves drawers!"


What does the robber say while robbing a Lubavitch bank? Give me loot, hasidim! (Gimilut chasidim)

Und hier noch einige Witze als Entschädigung:
 

Hier einer meiner Lieblingswitze:

Clinton, Kohl und Jelzin haben Audienz bei Gott.
"Sag, Lieber Gott, wann wird es meinem Volk wieder gut gehen?" - fragt Kohl.
"Naja," - antwortet Gott - "Dein Volk ist sehr fortschrittlich, ihr seid auf einem guten Weg... So etwa in 50 Jahren wird es deinem Volk richtig gut gehen." 
"Fünfzig Jahre!!!" - denkt Kohl, - "Das ist lange nach meiner Amtszeit! Da bin ich ja schon längst tot!!" - Er muß weinen und geht.
Jetzt ist Clinton an der Reihe. "Wann, Lieber Gott, wird es unserem Volk gut gehen?"- fragt er, - "Wann wird der "American way of life" endlich zu etwas Vernünftigem führen?"
"Naja,"- antwortet Gott, - "Das ist auch kein schlechter Weg. Euer Sozialsystem ist nicht ganz in Ordnung, aber sonst... Naja, in 100 Jahren ist es auch soweit."
"Meine Güte!! Erst in 100 Jahren!!!" - denkt Clinton, - "es ist ja schrecklich!" Da muß auch er weinen und geht. 
"Und wann, Lieber Gott, wird es unserem Volk endlich gut gehen?"- fragt Jelzin.

Jetzt mußte der Gott weinen und weggehen.



Und noch ein deutscher Witz:

Treffen sich einmal Jelzin, Bush und Schröder im Himmel. Sie beschleißen, in ein Schwimmbad zu gehen. Jeder kann, bevor er springt, wünschen, womit er den Pool gefüllt haben will. Bush tritt an den Rand, überlegt kurz, sagt „Whisky” und springt. Sofort wird Wasser zu Whisky. Bush ist zufrieden. Jelzin springt ohne zu überlegen und schon in der Luft schreit aus Leibeskräften: „Wooooodka!!!”. Und taucht mit einer überglücklichen Miene in ein Bad voller Wodka ein. Schröder tritt an den Rand, rutscht aus und schreit: „Scheiße!”